rans ans leben logo

Studiengang Soziale Arbeit B.A. (Bachelor of Arts)

Junger Mann und Jugendlicher sitzen am Tisch und lachen

 
„Mir steht der komplette Bereich offen“

„Während meiner Schreinerlehre wurde mir klar, dass ich beruflich lieber Menschen mit Problemen helfen will. Dazu braucht man natürlich fachliches Handwerkszeug. Ich finde es gut, dass mit christlichem Hintergrund an einer evangelischen Fachhochschule vermittelt zu bekommen. Der Beruf bietet mir viele Möglichkeiten, als Einsatzfeld steht mir der komplette soziale Bereich offen. In den zwei Praxissemestern konnte ich mir darüber klar werden, was mir liegt. Ich moderiere und berate gern, die Arbeit mit Gruppen kann ich mir gut vorstellen. Mir sagt die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien zu. Speziell die Schulsozialarbeit reizt mich: mit jungen Leuten einüben, wie man Streit schlichtet, und ihr Umfeld in meine Arbeit einbeziehen.“

Daniel Pfläging, 25
 
 

Mädchen mit Bügeleisen

Ausbildungsinhalte

Das praxisorientierte Studium dauert sieben Semester und ist in zwei Studienabschnitte geteilt. Der erste Studienabschnitt umfasst zwei Semester, die Semester drei bis sieben bilden den zweiten Studienabschnitt. Hier werden die fachlichen Inhalte auf die Arbeits- und Handlungsfelder fokussiert und dabei spezifische praxisbezogenen Kompetenzen erworben. Projektbezogene Lehrveranstaltungen im dritten und vierten Semester und ein praktisches fünftes Studiensemester geben die Möglichkeit Praxisfelder der professionellen Sozialen Arbeit vertieft kennen zu lernen. Inhalte des Studiums werden in  Modulen studiert, die insgesamt sieben Studienbereichen zugeordnet sind: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Zielgruppen und Arbeitsfelder, Gesellschaftliche Rahmenbedingungen, Bezugsdisziplinen der Sozialen Arbeit, Schlüsselqualifikationen, sozialarbeiterische Handlungskompetenzen sowie Reflexion und Evaluation der Sozialen Arbeit. Diese Studienbereiche werden in Module umgesetzt, deren Inhalte in Vorlesungen, Seminaren oder Übungen z.B. rechtliche Grundlagen, Kommunikative Grundlagen von Beratung und Seelsorge, Gesundheitsförderung oder Organisation und Management vermitteln. Der Bachelor-Abschluss wird durch entsprechende Prüfungen und die Erstellung einer Bachelor Thesis mit dem dazugehörigen Kolloquium erworben. Das Studium wird abgeschlossen mit dem Bachelor of Arts Soziale Arbeit.

Aufgaben und Arbeitsfelder

Die Aufgaben sind vielfältig und richten sich nach den Anforderungen in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern. Gemeinsame Kernaufgaben sind: Gemeinsam mit Menschen, die in schwierigen Lebenslagen sind, nach den bestmöglichen Wegen für Unterstützung zu suchen, die sich an den Bedürfnissen und Lebenslagen der Betroffenen orientiert. Ziel ist es kreativ, fachlich abgesichert und systematisch die Hilfe zu planen und zu managen; das eigene Handeln auszurichten nach Zielen, Werten und Maßstäben, die durch sozialwissenschaftliche Theorie sowie christliche und professionsbezogene Ethik abgestützt sind, und dies zu reflektieren. Den Studienabsolventen und -absolventinnen stehen alle Bereiche der Sozialen Arbeit offen, sei es mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen oder Älteren, sei es die Begleitung und Betreuung von behinderten Menschen mit besonderem Assistenzbedarf , Menschen mit psychischen Krankheiten, Migranten, sei es die Beratung von Menschen in materieller, seelischer und/oder gesundheitlicher Not oder in Konfliktlagen, sei es die Begleitung von Personen, die kurz- oder längerfristig Unterstützung brauchen. Träger der Arbeit, in denen Sozialarbeiterinnen/er tätig sind, können der Öffentliche Dienst, die freien Wohlfahrtsverbände, Kirchen, Verbände, Stiftungen, Krankenkassen, Kliniken, weitere gemeinnützige Vereinigungen oder andere soziale Dienstleister sein.

Das Wichtigste auf einen Blick

Zulassungsvoraussetzungen:

- Abitur oder Fachhochschulreife

Das hochschuleigene Zulassungsverfahren berücksichtigt neben der Hochschulzugangsberechtigung weitere Kompetenzen (z.B. Kindererziehung, FSJ, FÖJ, BFD...). Das Punktesystem ist transparent und über die Homepage der Hochschule einsehbar.

Dauer und Art der Ausbildung:

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester; davon ein Praxissemester im fünften Semester.

Studienbeginn und Bewerbung:

Das Studium beginnt entweder zum Wintersemester (Oktober) oder zum Sommersemester (März). Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester geht vom 01.05. - 30.06., die für das Sommersemester vom 15.11. - 15.01. eines jeden Jahres.

Kosten:

Studiengebühren pro Semester an der Hochschule fallen nicht an, über die Kosten des Studiums an sich informiert die Homepage.


Ausbildungseinrichtungen


Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Hochschule für Soziale Arbeit, Diakonie und Religionspädagogik
Protestant University of Applied Sciences
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg
Internet: http://www.eh-ludwigsburg.de


Ansprechpartnerin für Fragen zur Bewerbung und Zulassung:
Frau Petra Eilhammer
Tel: 07141 - 9745 220
E-Mail: p.eilhammer(at)eh-ludwigsburg.de

Informationen zur Bewerbung an der EH Ludwigsburg

Evangelische Hochschule Freiburg
Bugginger Straße 38
79114 Freiburg
Tel.: 0761/478120
Internet: http://www.eh-freiburg.de


Ausbildungs-einrichtung

Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Hochschule für Soziale Arbeit, Diakonie und Religionspädagogik
Protestant University of Applied Sciences
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg
Internet: www.eh-ludwigsburg.de

Ansprechpartnerin für Fragen zur Bewerbung und Zulassung:
Petra Eilhammer
Tel: 07141 - 9745 220
E-Mail: p.eilhammer(at)eh-ludwigsburg.de

 

Online bewerben

Bis zum 30. Juni können sich Interessenten bei der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg online bewerben:

Online-Bewerbungsportal

 
facebook facebook