rans ans leben logo

Studiengang Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik B.A. (Bachelor of Arts)

Ausbildungsinhalte

Der Studiengang qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für eine wissenschaftlich fundierte Arbeit in der Entwicklung, Leitung und Beratung von Hilfsangeboten und -einrichtungen für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf (z. B. Behindertenhilfe, Jugendhilfe u. ä.). Ziel ist es, Bildungs- und Entwicklungsprozesse und inklusionsorientierte Weiterentwicklungen auf diesem Gebiet initiieren, kooperativ begleiten und auswerten zu können.

Forschendes Lernen vernetzt Theorie, Praxis und Forschung für eine anspruchsvolle und wissenschaftlich fundierte Arbeit mit Kindern, ­Jugendlichen und Erwachsenen. Ebenso bereitet das Studium auf entwickelnde, beratende und leitende Tätigkeiten in Organisationen vor.

Studieninhalte in der Übersicht 

Inklusive und heilpädagogische Theorien und Handlungsfelder

Heilpädagogische Theorien und Handlungsansätze werden inklusionsorientiert durchdacht:

  • Historische Aspekte der Heilpädagogik
    Zentrale Begriffe der Heilpädagogik (Behinderung; Dialog u.a.)
  • Diagnostisches Erklären und Verstehen
  • Didaktische Möglichkeiten
  • Syndrome geistiger Behinderung

Inklusion gilt als neue Orientierung für die Unterstützung von Menschen mit Unterstützungsbedarf in ihren verschiedenen Lebensphasen und -situationen sowie für ihre Begleitung.

 

Leitorientierungen sind dabei

  • Inklusion und Exklusion
  • Diversity
  • Partizipation
  • Deinstitutionalisierung
    Sozialraumorientierung / Gemeinwesenarbeit
  • Sozial- und Humanwissenschaften

 

Im Studium werden Inhalte verschiedener Fachwissenschaften aufgegriffen. Beispielsweise:

 

  • Ethik und Diakoniewissenschaften
  • Soziologie
  • Psychologie
  • Kulturtheorien und der ästhetischen Praxis (Kunst / Musik/ Medien)
  • Recht und Sozialpolitik
  • Theorien der Sozialen Arbeit

 

Sozial- und Humanwissenschaften liefern Impulse für ein Erfassen der komplexen Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Ebenen der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie in Bezug auf Fähigkeiten, Ressourcen sowie Probleme und Bedrohungen des ganzheitlichen Lebens bio / psycho / sozial.

 

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Das Studium kann in Vollzeit (Regelstudienzeit: 6 Semester), Studienbeginn: Wintersemester;
  • für HeilpädagogInnen mit Hochschulzugangsberechtigung in Teilzeit studiert werden. In diesem Fall muss ein Vorkurs im Sommer erfolgreich absolviert werden. Auch für diese Studierende gilt eine Regelstudienzeit von 6 Semestern. Studienbeginn: Wintersemester.
  • Nach erfolgreichem Abschluss wird die Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte Heilpädagogin / staatlich anerkannter Heilpädagoge“ vergeben.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Formale Zulassungsvoraussetzung ist eine Hochschulzugangsberechtigung, z.B. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Eignungsprüfung. Spätestens zur Immatrikulation muss – sofern BewerberInnen nicht über eine einschlägige Berufsausbildung verfügen – ein Nachweis über ein mindestens vierwöchiges Vorpraktikum (150 h) vorgelegt werden.
  • Das Vorpraktikum muss in einer Einrichtung mit Klientel mit besonderem Unterstützungsbedarf geleistet werden.
  • Das Studium ist zulassungsbeschränkt: Es findet ein Auswahlverfahren statt.

Das hochschuleigene Zulassungsverfahren berücksichtigt neben der Hochschulzugangsberechtigung weitere Kompetenzen, bspw. Kindererzieung, Freiwilliges Soziales Jahr, etc. Das Punktesystem ist transparent und über die Homepage der Hochschule einsehbar.

 

Kosten

Studiengebühren pro Semester an der Hochschule fallen nicht an, über die Kosten des Studiums an sich informiert die Homepage.

 

Ausbildungseinrichtung

Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Hochschule für Soziale Arbeit, Diakonie und Religionspädagogik
Protestant University of Applied Sciences
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg
Internet: http://www.eh-ludwigsburg.de
Informationen zur Bewerbung an der EH Ludwigsburg
Ansprechpartnerin für Fragen zur Bewerbung und Zulassung:
Frau Nicole Meyer
Tel: 07141 - 9745 224
E-Mail: n.meyer @eh-ludwigsburg .de

   
Ihre Zukunft bei der Diakonie in Württemberg

Alles über Berufe und
Ausbildung bei der Diakonie
in Württemberg finden Sie auf der Seite
Praktikum/Ausbildung/Studium
Wenn Sie die Informationen als Broschüre haben möchten, können Sie diese hier bestellen!
Achtung! Adressen von Ausbildungseinrichtungen und Hochschulen finden Sie nur hier im Internet, nicht in der Broschüre!
 
 

 
facebook facebook