rans ans leben logo

Betriebswirt/in B.A. (Bachelor of Arts) (DH)

Peter Oberdörfer am PC

"Ich weiß, dass meine Arbeit einen Nutzen hat!"

"Schon früher war ich in Jugendvereinen aktiv, auch im Vorstand. Und der Betriebswirt im Sozialen Sektor ist die ideale Weiterführung. Hier kann ich eine wichtige Grundlage für die soziale Arbeit schaffen, regele das Drumherum um die Pflege und die Betreuung der Menschen. Der Beruf ist sehr vielseitig und interessant. Und gerade jetzt, in finanzwirtschaftlich schwierigeren Zeiten, wird die betriebswirtschaftliche Arbeit im Non-Profit-Bereich zunehmend wichtiger. Auch wenn ich nicht im direkten Kontakt mit den Hilfebedürftigen bin, weiß ich ganz genau, dass ich mit dem was ich jeden Tag tue, vielen Menschen helfen kann."

Peter Oberdörfer, 23
 
 

Junge Frau mit Brille sitzt am Computer

Ausbildungsinhalte:

Im sozialen Bereich werden betriebswirtschaftliche Berufe dringend gebraucht. Das Diakonische Werk und seine Einrichtungen bieten daher neben den sozialen Berufen auch Aufgabenfelder im Verwaltungsbereich an. Der Studiengang „Dienstleistungsmanagement Non-Profit-Organisationen“ in Stuttgart beschäftigt sich hauptsächlich mit den Anforderungen von sozialen Unternehmen. Die theoretischen Ausbildungsinhalte liegen schwerpunktmäßig auf den Bereichen Finanzwirtschaft, Controlling, rechtliche Grundlagen, Dienstleistungsmanagement, Qualitätsmanagement, Volkswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Organisation, Personalwesen und Marketing. Das wissenschaftliche und praxisorientierte Studium an der Dualen Hoschule wird immer in Kooperation mit einem Ausbildungsbetrieb umgesetzt. Es umfasst sechs Semester, die jeweils aus einer Theorie- und einer Praxisphase bestehen. Die Praxisphasen werden in den Ausbildungsbetrieben durchgeführt.
Das Studium schließt nach erfolgreicher Prüfung mit dem Titel „Betriebswirt/in Bachelor of Arts“ ab.
 

Aufgaben und Arbeitsfelder:

 

Der Studiengang wurde auf Anregung des Diakonischen Werks Württemberg eingerichtet, um Nachwuchskräfte mit einer gezielt praxisbezogenen Ausbildung für das mittlere Management aber auch für leitende Tätigkeiten auszubilden. Ziel des Studienganges ist es, den Studierenden eine fundierte betriebswirtschaftliche Fachkompetenz zu vermitteln. Darüber hinaus greift der Studiengang die Besonderheiten des sozialen Sektors auf. Dies befähigt die Absolventen,

insbesondere in den Bereichen Finanz- u. Rechnungswesen, Controlling, Wirtschaftsberatung, Personalwesen und im EDV-Bereich von Nonprofit-Unternehmen zu arbeiten. 

Das Wichtigste auf einen Blick

Schulische und berufliche Voraussetzungen

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, bzw. Fachhochschulreife
  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und bestandener Eignungstest durch die Duale Hochschule

Art und Dauer der Ausbildung:

3 Jahre (6 Semester) im Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Studienbeginn und Bewerbung

  • Studienbeginn jährlich im Oktober
  • Der Interessent muss sich bei einem Ausbildungsbetrieb bewerben. Erst nachdem ein Ausbildungsvertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen ist, ist eine Einschreibung an der Dualen Hochschule möglich. Direkte Bewerbungen an die Duale Hochschule sind nicht möglich.

Vergütung:

Im diakonischen Bereich in der Regel nach den Ausbildungsvergütungen des Öffentlichen Dienstes

Ausbildungseinrichtungen

Zum Download steht eine Liste mit diakonischen Ausbildungsbetrieben bereit, weitere Informationen gibt es bei:
Günther Jung,
Telefon 0711 / 1656-150
E-Mail:  jung.g(at)diakonie-wuerttemberg.de

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart
-Baden-Württemberg Cooperative State University Stuttgart-
Jägerstraße 56, 70174 Stuttgart
Postfach 10 05 63, 70004 Stuttgart
Tel.: 0711/1849-632
Fax: 0711/1849-719
E-Mail: info(at)dhbw-stuttgart.de
Internet: www.dhbw-stuttgart.de



Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Baden-Württemberg Cooperative State University Stuttgart
Jägerstraße 56
70174 Stuttgart
Postfach 10 05 63
70004 Stuttgart
Tel.: 0711/1849-632
Fax: 0711/1849-719
E-Mail: info@dhbw-stuttgart.de
Internet: www.dhbw-stuttgart.de

 
facebook facebook