rans ans leben logo

Leistungen und Kosten

Die Teilnahme an „x-change“ soll möglichst unabhängig vom Einkommen der Freiwilligen und ihrer Familien stattfinden können. Das Diakonische Werk übernimmt daher folgende Leistungen:

  • Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld
  • Versicherung im Ausland
  • Reisekosten zu Seminaren, ins Gastland und zurück
  • Pädagogische Begleitung und Seminare (25 Bildungstage)

Freiwillige, die mit x-change weltwärts gehen, sind kindergeldberechtigt. Die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) erkennt den Einsatz als Wartezeit an.


Es geht allerdings nicht ganz ohne eigenes Engagement. Die Freiwilligen übernehmen:

  • Gesundheitsvorsorge und Kosten für Visa / Arbeitserlaubnis
  • Aufbau von Förderkreisen: Ein Auslandsdienst ist - trotz der Mittel des BMZ - nur mit der Hilfe von Förderern möglich. Was ein Förderkreis genau tut und wem die Unterstützung zu Gute kommt, lesen Sie im Merkblatt Förderkreise aufbauen.
Das Diakonische Werk Württemberg und das diakonische Werk Baden sind Mitglieder der evangelischen Trägergruppe Freiwilligendienste (www.ev-freiwilligendienste.de). Sie führen die Freiwilligendienste auf der Grundlage von gemeinsamen Zielen und Qualitätsstandards durch, die regelmäßig überprüft und weiterentwickelt werden.

Out Now:

Ihre Zukunft bei der Diakonie in Württemberg

Alles über Berufe und
Ausbildung bei der Diakonie
in Württemberg finden Sie auf der Seite
Praktikum/Ausbildung/Studium
Wenn Sie die Informationen als Broschüre haben möchten, können Sie diese hier bestellen!
Achtung! Adressen von Ausbildungseinrichtungen und Hochschulen finden Sie nur hier im Internet, nicht in der Broschüre!

 
facebook facebook