rans ans leben logo

Einladung in den Landtag von Baden-Württemberg

Herr Dr. Bernd Murschel, Landtagsabgeordneter aus Leonberg/Herrenberg, lädt Freiwillige aus seinem Wahlkreis am 01. Februar 2018  in den Landtag von Baden-Württemberg ein.

Die Teilnehmer können live eine Plenarsitzung miterleben, mit Politikern ins Gespräch kommen und dabei einen tiefen Einblick in die Landespolitik bekommen.

Wer in folgenden Orten der Region Leonberg/Herrenberg wohnt oder dort seine Einsatzstelle hat, darf sich gerne beim Diakonischen Werk Württemberg melden: Aidlingen, Bondorf, Deckenpfronn, Gärtringen, Gäufelden, Grafenau, Herrenberg, Jettingen, Leonberg, Mötzingen, Nufringen, Renningen, Rutesheim, Weil der Stadt, Weissach.

E-mail: juko2(at)diakonie-wuerttemberg.de

Anmeldeschluss bis Weihnachten.

 #freiefahrtfuerfreiwillige

Die Hashtag Aktion "freie Fahrt für Freiwillige" war sehr erfolgreich!                 Alle Postings kann man sich unter www.pro-fsj.de/de/freiefahrt ansehen.

Am Tag des Ehrenamtes, den 05. Dezember, machten sich tausende für kostenlose ÖPNV-Tickets für Freiwillige stark. Sie posteten fleißig in sozialen Netzwerken, machten Bilder, drehten Videos oder organisierten Flashmobs.

Freiwilliges Engagement verdient mehr Wertschätzung in der Gesellschaft. Gewürdigt wird das Engagement bisher mit einem Taschengeld von ca. 450 Euro. Doch davon muss das meiste Geld für Bus-/Bahntickets ausgegeben werden, damit Freiwillige überhaupt ihre Einsatzstelle erreichen. 

 

 

Freiwilligendienst für geflüchtete Menschen

Kemo Manka kommt aus Gambia und macht zur Zeit bei der Diakonie Württemberg einen Freiwilligendienst in der Samariterstiftung Weissach. Ab September hat er dort auch einen Ausbildungsplatz als Altenpfleger bekommen.

Mehr dazu hier.

"Wird Europa an der Flüchtlingskrise scheitern?"

Diese und andere Fragen zu aktuellen politischen Themen stellten bei einer Podiumsdiskussion in Beilstein junge Freiwillige Politikern aus Baden-Württemberg. Aber eine wichtige Frage der Freiwilligen war auch, ob die Politiker selbst einen Freiwilligendienst abgeleistet hätten. Sophie Maier war bei der Veranstaltung dabei und berichtet HIER darüber.

 

 

Zivil.de berichtet über ein FSJ in der Beschützenden Werkstätte

powered by: zivil.de

Das Diakonische Werk Württemberg ist als erster Träger des Freiwilligen Sozialen Dienstes (FSJ) in Deutschland von der Agentur QUIFD („Qualität in Freiwilligendiensten“) zertifiziert worden.

Out Now:

Ihre Zukunft bei der Diakonie in Württemberg

Alles über Berufe und
Ausbildung bei der Diakonie
in Württemberg finden Sie auf der Seite
Praktikum/Ausbildung/Studium
Wenn Sie die Informationen als Broschüre haben möchten, können Sie diese hier bestellen!
Achtung! Adressen von Ausbildungseinrichtungen und Hochschulen finden Sie nur hier im Internet, nicht in der Broschüre!

Gefördert durch:

Unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg

 

 

Das Diakonische Werk Württemberg und das diakonische Werk Baden sind Mitglieder der evangelischen Trägergruppe Freiwilligendienste (www.ev-freiwilligendienste.de). Sie führen die Freiwilligendienste auf der Grundlage von gemeinsamen Zielen und Qualitätsstandards durch, die regelmäßig überprüft und weiterentwickelt werden.
 
facebook facebook